Mocho gans Wild!

Heimisches Wild & Kärntner Bio-Weidegans bis 3. November 2019

Heimisches Wild aus den Nockbergen und Kärntner Bio-Weidegans vom Brunnerhof veredeln aktuell die Speisekarte in der Griffen-Rast Mochoritsch. Die Frische macht’s und natürlich die meisterhafte Zubereitung: aus den Reverien der Kärntner Nockberge kommt herzhaftes Hirschfleisch, der Brunnerhof am Fuße der Burg Hochosterwitz ist die Heimat der Bio-Weidegänse. Herzlich willkommen zum kulinarischen Herbst!

Der Gentlemen-Koch

Er bezeichnet sich selbst als Perfektionist, auf seiner Visitenkarte steht die Berufsbezeichnung „cuisinier“, Koch. Harald Fritzer, geboren im Kärntner Drautal, ist zweifellos der Gentleman unter den Meisterköchen. Sein Streben nach Perfektion kommt nicht von ungefähr: der große Eckart Witzigmann war sein Lehrmeister. 1992 Koch des Jahres, zwischen 1989 und 1999 pilgerten die Feinschmecker in sein „A La Carte“ in Klagenfurt. Mit drei Hauben und 18 Gault Millau-Punkten kochte sich Harald Fritzer in lichte Höhen. 1999 sagte er: „Ich lege die Kochschürze ab, und ziehe sie nie wieder an“. Zwanzig Jahre danach macht er für die Griffen-Rast Mochoritsch eine zweitägige Ausnahme.

Als Diplompädagoge bildet Harald Fritzer an der Fachberufsschule für Tourismus in Warmbad Villach den Kochnachwuchs aus.